Urlauberseelsorge auf den ostfriesischen Inseln

Urlauberseelsorge auf den ostfriesischen Inseln

Gastpriester

Wir bieten einem Gastpriester:

  • die Möglichkeit, sich im Rahmen der Urlauberseelsorge in einem einzigartigen pastoralen Umfeld zu engagieren und dabei die eigene Seele am Meer zu Atem kommen zu lassen.
  • dazu eine voll eingerichtete Wohnung mit Wohn-Esszimmer, Küche mit Essecke, zwei Schlafzimmern (1 EZ und 1 DZ), Bad und Gäste-WC. Die Wohnung ist für den Kurseelsorger kostenfrei, für die Begleitperson entsteht ein zusätzlicher Kostenbeitrag pro Nacht. Haustiere sind in der Wohnung nicht gestattet.
  • freien WLAN-Zugang
  • Kurtaxbefreiung für den Kurseelsorger durch die Kurverwaltung. Hierfür können wir jedoch für die Zukunft keine Garantie abgeben.

Wir erwarten vom Gastpriester:

  • gut vorbereitete Liturgien bei der Übernahme der Vorabend- und Sonntagsmessen (20.00 Uhr und 10.00 Uhr) sowie von drei Werktagsmessen (Di/Mi/Do, jeweils um 19.30 Uhr)
  • auf Anfrage die Spendung von Sakramenten. Dafür kommt die zuständige Pfarrei oder die „Seelsorge am Meer“ auf Sie zu.
  • ökumenische Offenheit für Begegnungen und ggf. seelsorgliche Gespräche
  • eine Mitsorge um die Sauberkeit der bewohnten Wohnung
  • Mitarbeit bei Angeboten der Urlauberseelsorge in Absprache mit den Mitarbeiter/-innen der „Seelsorge am Meer“

Ökumenisches Miteinander:

  • Auf Baltrum gibt es ein gutes ökumenisches Miteinander, das auch in vielen gemeinsamen Unternehmungen und Veranstaltungen zum Ausdruck kommt. Die "Seelsorge am Meer" ist dafür verantwortlich und bittet ggf. den Gastküster um Unterstützung.

Eigene Angebote:

  • Wenn Sie eigene interessante pastorale bzw. kreative Ideen im Rahmen Ihres Aufenthalts anbieten möchten, gibt Ihnen die „Seelsorge am Meer“ dazu gerne die Möglichkeit. Wenden Sie sich hierfür an Natalia Löster.

Fotos: N. Löster
Fotos: N. Löster